Christa-Kock-Stiftungsfonds

Unsere Gründungsstifterin Christa Kock, die Ende 2019 verstarb, hat die Bürgerstiftung in ihrem Testament bedacht. Mit dem Vermächtnis in Höhe von 56.826 Euro wird der erste Stiftungsfonds der Bürgerstiftung Heidelberg, der Christa-Kock-Stiftungsfonds, errichtet. Entsprechend ihrem großen Interesse an Musik sollen die Mittel des Fonds bevorzugt für die musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen oder andere Projekte im Bereich Musik eingesetzt werden. Durch das Vermächtnis steigt das Stiftungskapital auf über 250.000 Euro.

Christa Kock wurde 1930 in Magdeburg geboren. Als Diplom-Bibliothekarin (mehr …)

Förderungen und Newsletter

Die Bürgerstiftung Heidelberg fördert aktuell folgende Projekte:

  • Eine Garagenbemalung des Arbeitskreises Kunst im Hasenleiser
  • Das Filmprojekt des Ohrwurm e.V., das Musiktheater auch zu Corona-Zeiten in Grundschulen bringen soll
  • Die Preisverleihung des Übersetzerpreises Ginkgo Biloba für Lyrik des Freundeskreises Literaturhaus Heidelberg

Näheres zu diesen Förderungen finden Sie im neuen Newsletter.

Mut zum Engagement – Lockdown Conversations

Die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe „Mut zum Engagement“ findet aufgrund der Corona Pandemie als Livestream statt.

Am Montag, den 22. Juni 2020 um 19 Uhr präsentieren
das Interkulturelle Zentrum und die Bürgerstiftung Heidelberg
die dritten Lockdown Conversations unter dem Motto Mut zum Engagement.

Jagoda Marinić und Dr. Steffen Sigmund sprechen mit
Michael Roth, Staatsminister für Europa beim Bundesminister des Auswärtigen und
Jürgen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse.

Die Veranstaltungen werden live auf dem Twitter-, Facebook- und
Youtubekanal des IZ gestreamt und sind auch im Nachgang auch auf der Webseite des IZ verfügbar. Für keinen dieser Kanäle ist eine Anmeldung nötig.

Tablets für Heidelberger Altenheime

Seit Beginn des Projekts Connect – Wir stiften soziale Teilhabe Mitte April konnten knapp 13.000,- € an Spenden eingeworben werden, so u.a. auch mit einem größeren Betrag von Rotary Heidelberg-Neckar. Die Bürgerstiftung hat seither mit allen Heidelberger Seniorenheimen Kontakt aufgenommen und die benötigten 50 Tablets sowie Lautsprecherboxen besorgt. Darüber hinaus konnte Herr Herz, der Inhaber Firma Herz Business Point, gewonnen werden die Tablets zum Selbstkostenpreis zu liefern und auch technisch so vorzubereiten, dass sie ab sofort einsatzfähig sind.

Mittlerweile wurden Tablets an das Philippus Heim, das Mathilde Vogt Haus, die Stadtresidenz, das Caritas Altenpflegeheim St. Michael, die Südstadtresidenz Caroline Sammet Haus, das AWO Seniorenhaus Louise Ebert, das Agapalsion Maria von Graimberg, die Parkresidenz am Neckar, dem Wohnverbund der Lebenshilfe, das Agaplesion Bethanien Lindenhof, das Willy Frommel Haus und das Haus St. Hedwig übergeben.

Die ersten Rückmeldungen sind überaus positiv, denn die Tablets werden vielfältig in den Alltag der Bewohnerinnen eingebunden, so dass neben dem Skypen nun auch Singen oder Gedächtnistraining verstärkt ermöglicht werden.

Connect – Wir stiften soziale Teilhabe
ist am Ostersamstag, den 11.4. gestartet!

Mit diesem Projekt will die Bürgerstiftung Heidelberg Menschen unterstützen, die in besonderer Weise unter den Folgen der gegenwärtigen Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Isolation leiden, die Bewohnerinnen und Bewohner der Heidelberger Altenheime. Wir möchten den Stationen Tablets zur Verfügung stellen, die Video-Telefonate ermöglichen, so dass die Bewohner ihre Angehörigen und Freunde bei einem Anruf auch wieder einmal sehen können. (Spendenaufruf).

Zunächst haben wir mit dem Haus Philippus diese Unterstützung verabredet. Die beiden Initiatorinnen Doris Fritz-Sigmund und Gudrun Jaeger übergaben am Ostersamstag Esther Süs, der Qualitätsbeauftragten des Haus Philippus, im Namen der Bürgerstiftung Heidelberg 100 Rosen sowie 6 Blumensträuße als Ostergruß für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie einen Geschenkgutschein, dass die Bürgerstiftung möglichst bald 6 Tablets stiften wird.
RNZ vom 17.4.2020 und RNZ vom 29.4.2020

Preisverleihung Förderwettbewerb

Dauerhafte Verantwortung – Gemeinsam die Zukunft gestalten, so lautete der Titel des Förderwettbewerbs für generationenüber-greifende Projekte, den die Bürgerstiftung zu ihrem 10jährigen Jubiläum mit einem Gesamtbetrag von 10.000 € ausgeschrieben hatte. Am Mittwoch, den 12. Februar wurden nun im im Hilde-Domin-Saal der Stadtbücherei die Preisträger ausgezeichnet.
Die Jury hatte aus 17 Bewerbungen 5 Projekte zur Förderung ausgewählt:

  • Kinderkrippe der Kapellengemeinde Heidelberg
    Begegnungsprojekt von Senioren und Krippenkindern (1000 €)
  • Arbeitskreis WEIZEN – Die Weisheit der Zeitzeugen
    Dialog zwischen Jungen und Hochbetagten (1000 €)
  • Stauffenbergschule und Seniorenzentrum Pfaffengrund
    Generationenübergreifende gemeinsame Aktivitäten (2000 €)
  • habito im Hasenleiser
    Lasst uns zusammen… – Workshops in der Begegnungsjurte (2000 €)
  • Freiwilligenagentur Heidelberg
    attrACTIVE – Jugend verändert Vereine (4000 €)

Klavier im DHC eingelagert

Das öffentliche Klavier im Darmstädter Hof Centrum hat großen Zuspruch gefunden – bei Klavierspielern und bei den Zuhörern. Leider wird der Raum, in dem wir dankenswerterweise das Klavier aufstellen konnten, jetzt wieder anderweitig gebraucht, so dass es eingelagert werden musste.
Es besteht aber Aussicht, dass das Klavier im Laufe des Jahres wieder für eine Weile an anderer Stelle im Darmstädter Hof Centrum stehen und zum Musizieren einladen kann.

Weihnachtsliedersingen

Wie bereits im vorigen Jahr laden wir gemeinsam mit dem Collegium Musicum der Universität (Universitätsorchester und Universitätschor) herzlich ein zum

offenen Weihnachtsliedersingen
am Dienstag, den 17. Dezember 2019 um 19.30 Uhr
in der Aula der Neuen Universität.

Alle, die Freude am gemeinsamen Singen haben, sind herzlich willkommen. Die Texte sind vor Ort verfügbar.