Geförderte Projekte

Junges Tanztheater Corinna Clack

Das erste von der Friederike-Lehrnickel-Stiftung geförderte Projekt war das Stück Sehr geehrte Zukunft des Jungen Tanztheaters Corinna Clack. Fünf tänzerische Gruppen, darunter eine inklusive, begeisterten im März 2022 in den Aufführungen im Zwinger.
Bericht der RNZ
Eine weitere Choreographie des Jungen Tanztheaters wird im Jahr 2023 gefördert.

Choreographische Werkstatt des Ateliers für TanzKunst

Die Friederike-Lehrnickel-Stiftung fördert die TanzSkizzen V des Ateliers für TanzKunst. Unter der Leitung von Katharina Stoye und in Kooperation mit der SRH Heidelberg/Fakultät für Therapiewissenschaften findet eine Werkstatt zum Thema Choreografische Probenleitung & Regie statt. Am 25. März 2023 werden die Ergebnisse öffentlich in den Studios INTER-ACTIONS präsentiert.
https://www.tanzkunst.org/tanzkunst-performances

Akademie des Tanzes Mannheim – Workshop mit Studierenden

An der Akademie des Tanzes Mannheim wird eine Choreographie mit dem erfolgreichen Gastchoreographen Jon Ole Olstad, Oslo erarbeitet. Der sechstägige Workshop mit mehr als dreißig Bachelor- und Master-Studierenden der Hochschule wird von Professor Rosemary Helliwell organisiert. Ziel des Projektes, das von der Friederike-Lehrnickel-Stiftung finanziell unterstützt wird, ist, die künstlerische Entwicklung der Studierenden zu fördern.
Uraufführung: 4. Februar 2023, Hebelhalle Heidelberg, im Rahmen der Tanzbiennale

Akademie des Tanzes Mannheim/Förderung von Jugendlichen

Die Friederike-Lehrnickel-Stiftung übernimmt die Gesamtkosten eines Wochenend-Workshops an der Mannheimer Tanzakademie, organisiert von Professor Christine Neumeyer, für 20 tanzbegeisterte Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren aus ganz Deutschland. Mit dem bekannten Choreografen Terence Kohler bearbeiten sie ihre jugendlichen Themen und Alltagserfahrungen im Tanz.